Gartenmöbel günstig kaufen

Super Gutscheinrabatte auf Gartenmöbel 2014

Gartenmöbel Gutscheine

Gartenmöbel Gutscheine

Auf Bequemlichkeit legen wir bei den Gartenmobiliar ja schon etwas länger Wert. Neu hinzu kommt in diesem Jahr eine gewisse Leichtigkeit. Die Gartenmöbel werden feiner, die Formgebung einfacher. Bei den Werkstoffen wechselt sich günstiges Plaste-Rattan mit robustem Beton ab. Wer es luxuriöser will, der hängt sich einen Kronleuchter über die Heimische Terrasse.

Das Sofa ist bekanntlich schon seit einigen Jahren die Attraktion unter den Gartenmöbeln. Andererseits: „Die Richtung geht eher zu feinen und zugleich flexibler miteinander kombinierbaren Solitären. Ein Vorzeigebeispiel dafür ist die Lounge Namens „Switch“ von Rausch, deren quadratische Sessel-, Stühle- oder auch Tischmodule zufällig je nach verfügbarem Raum vermischt werden.

Familienfreundliche Tische für die Terrasse

Nun gibt es hingegen auch derzeit eine Unzahl richtig trendiger sowie großer, robuster fester Tafeln mittels Längen von 210 – 250zentimeter oder auch größer und angenehmen Tischbreiten von wenigstens 90cm, die genügend Raum für festliches Gedeck oder auch Grillgut bieten. Mehrheitlich geradlinig in der Formgebung ist deren Formensprache and Modetrends bei Indoortischen angelehnt. So eignet sich auch so mancher Tisch selbst für drinnen.

Aufregend mondän und stilvoll sind dabei öfters hochwertige Edelstahltische, die in der Regel über eine Tischplatte aus (Teak-)Holz, aber auch über Felsgestein- oder Kunststofftischplatten verfügen, oder Gartentische im modernen Loft-Design. Diese eleganten Tische stellen den perfekten Fokus festlicher Runden.
Übrigens, zu vielerlei mittelgroßen bis riesigen Tischen gibt es passende kleinere Gartentische, die sich zum Anstellen eignen. Hinreichend Fläche vorausgesetzt, lässt sich im Handumdrehen noch weiterer Platz schaffen.

Holz wird mit Alu vermixt

Um dem enormen Material mehr Eleganz zu verleihen, wird Holz in dem Sommer 2014 mit Alu vermengt, das diskret zum Einsatz kommt. Jener Materialmix findet sich zum Musterbeispiel am winzigen Beistelltisch „Newport“ von Weishäupl. Dessen Teakholzplatte ist auf ein Metallgestell montiert. Insgesamt wirken die Gartenmöbel 2014 in dieser Jahreszeit weniger rustikal.

Farbig ist Hip

Da die Möbel im Frühjahr 2014 in Gestalt und Farbe bedacht sind, sind viele Accessoires bunt, vor allem Kissen sowie Poufs als Farbtupfer dürfen auf keinen Fall ausbleiben. Streifenmuster seien immer kultig, florale Farbmuster hingegen jenesmal weniger. Wer auch bei Vasen, Decken sowie Teppichen zu farbenfrohen Modellen greift, liegt absolut im Trend.

Kronleuchter trägt Glamour in den Garten

Mehr Auslese ergattern Gartenbesitzer bei Lampen für Terrasse sowie Balkon. Der Clou sind 2014 Lüster für außen. Einen solchen hat bspw. Fatboy im Programm. Mit „RockCoco“, einem zehnarmigen Deckenleuchter mit Leuchtdiode-Lämpchen, wollen die holländischen Designer vom Studio DeMakersVan einen Touch Glamour aus Zeiten des französischen Königs Louis XV. auf die unseren Terrassen sowie Balkone des 21. Jahrhunderts zaubern.

Hollywoodschaukel – Lockerung liegt im Trend

Terrassenmöbel Gutscheine

Terrassenmöbel Gutscheine

Zur Saison meldet sich auch ein Klassiker aus den 70er Jahren zurück – die Hollywoodschaukel. Die brandneuen Versionen sind wiederum fühlbar stylischer als ihre Vorgänger. Das schwingende Bett „Osmose“ von Fermob etwa setzt sich aus 2 sich überkreuzenden Kreisen zusammen. Eine auch schaukelnde und öfters günstigere Alternative kann eine gute Hängematte sein.

Gartenmöbel aus Beton liegen voll im Trend

Ein weiteres Material 2014 ist Bau-Beton. In Komposition mit dem Grün des Blumengartens wird Beton zu einem super Blickfang. Das Material eignet sich z. B. für schlichte Bänke, wofür der Hersteller Betoniu sie unter anderem ebenso nutzt. Ebenso mutet die Betonserie vom Unternehmen Jankurtzmöbel an, die Tische, Hocker ebenso wie Konsolen- und Beistelltische umfasst.

Gerade Linien beherrschen die Gestaltung

Wer lieber auf das optisch wärmer anmutende Holz zurückgreifen will, wird für dieses Jahr wie erwartet noch fündig. Neben Hartholz nehmen die Erzeuger auch pflegeleichte Imitate in Farbtönen ins Programm, die der Ökologie entlehnt sind – wie beispielsweise die Materialien Marone, Fichte oder Schiefer.

Kommentare geschlossen